Demeter Baden-Württemberg
17. Januar 2018
Schriftgröße: Font Size
Suche:
Gartenrundbrief 1/2018
Gartenrundbrief 1/2018

Arbeitskalender Januar/Februar

von Iris Mühlberger

Liebe Leserinnen und Leser, wir wünschen Ihnen lichtbringende und besinnliche Weihnachtstage, an denen Sie Ruhe für sich selbst finden und neue Kraft auftanken können. Außerdem wünschen wir Ihnen den für sie idealen Jahreswechsel mit vielen positiven Gedanken und fruchtbaren Ideen für Ihren Garten im Neuen Jahr. Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre langjährige Treue und die freundlichen Spenden, mit denen Sie die Abogebühr immer wieder aufstocken. Auch begrüßen wir alle neuen Leser und wünschen Ihnen schöne Stunden mit dem Gartenrundbrief. Dazu möchten wir uns bei allen Naturwesen, sichtbaren und unsichtbaren Helfern des Gartens bedanken, für ihre wunderbare Unterstützung bei Aussaat, Wachstum und Ernten im letzten Jahr. – Iris Mühlberger mit Herausgeber und Aboverwaltung

Ende letzten Jahres hat sich unsere langjährige Mitarbeiterin in der Aboverwaltung und im Versand, Barbara Hallmann, beruflich verändert. Wir bedanken uns ganz herrliche bei ihr für die vielen pfiffigen Ideen und den tollen Einsatz für die baden-württembergischen Gartengruppen. Wir wünschen ihr viel Erfolg bei ihrer neuen Stelle und genauso nette Kollegen wie bisher. Ihre Nachfolgerin, Corina Panitz, erzählt in diesem Gartenrundbrief etwas von sich und ihrer Begeisterung für den biodynamischen Anbau.

Januar

Spaghettibohne ‘Canetti’Spaghettibohne ‘Canetti’
Foto: Bingenheim
Brokkoli ‘KS-BRO-CHE-GRE’Brokkoli ‘KS-BRO-CHE-GRE’
Foto: Bingenheim
MalabarspinatMalabarspinat
Foto: Bingenheim

Jetzt werden wieder die neuen Samenkataloge gewälzt und Bestellungen aufgegeben. Die Bingenheimer Saatgut AG hat dieses Jahr zehn Bio-Gemüse- und drei Öko-Blumensorten neu im Angebot. Interessant finde ich unter anderem die Spaghettibohne ‘Canetti’. Sie hat uniforme Hülsen, die sich etwas kringeln und sollte im Gewächshaus angebaut werden. Die Bohne soll leicht säuerlich schmecken, an Kartoffeln erinnernd. Eine zweite, eher unbekannte Gemüseart, ist der Malabarspinat. Auch er ist wärmeliebend und nur für geschützte Lagen geeignet. Eine Rankhilfe wird empfohlen. Der Geschmack der kleineren Blätter erinnere an junge Maiskolben. Eine große und feinkörnige Blume bilde der Brokkoli ‘KS-BRO-CHE-GRE’ aus. Viele Seitentriebe ermöglichten eine mehrfache Ernte. Mit seidigen, gelben und orangefarbenen Blüten und einem dunklen Ring ist die einjährige Bergmargerite Ursinia calendulifolia eine kleine Schönheit. Die Samenfaser ist papierartig weiß und gleicht einer Blume.


Mit dem neuen Samensortiment „Leidenschaftlich Gründüngen“ bietet die Bingen heimer Saatgut AG jetzt sechs Gründüngungssorten in kleinen Portionen an. Sie reichen jeweils für etwa 100 Quadratmeter. Die integrierte Streuhilfe vereinfache das Ausbringen. Früh jahrs sorten: Inkarnatklee, Phazelie und Saatwicke. Herbstsorten: Gelbsenf, Zottelwicke und Wickroggen.
www.bingenheimersaatgut.de, Tel. 06035/1899-0, Fax, -40

Viele weitere Anbieter samenfester, über mehrere Jahre vermehrter bio(dynamischer) Sorten sind auf unseren Internetseiten zu finden.

Februar

Gartenrundbrief-Aktion: Demeter-Pflanzkartoffeln und Bio-Steckzwiebeln

Wir bieten wieder in Zusammenarbeit mit Gartenbedarf Clauss aus Esslingen Demeter-Pflanzkartoffeln und Bio-Steckzwiebeln zum Bestellen oder Abholen an.

Packungsgrößen: 2,5/5/10/25 kg (Sammelbestellung spart Porto) – Zwischengrößen sind möglich. Lieferung etwa ab Mitte März (witterungsabhängig). Alle Besteller vom letzten Jahr werden automatisch benachrichtigt. Die Sortenliste steht ab Ende Januar im Internet.

Gartenbedarf Clauss, Kolpingstr. 26, 73732 Esslingen, Tel. 0711/372127, Fax 3704566, post@gartenclauss.de
Gartenbedarf Clauss ist zertifiziert für Bio- Pflanzkartoffeln und Bio-Steckzwiebeln: DE-ÖKO-006.